Bei „GARTEN, KUNST & HANDWERK“ die Seele baumeln lassen

Quelle: Main-Post, Isolde Krapf – 23. April 2018

2017 war Premiere des Marktes „Garten, Kunst & Handwerk“ im Kloster-Innenhof gewesen. Die kleine Messe kam bei den Gästen sehr gut an. 2018 gab´s jetzt eine Neuauflage. Am vergangenen Wochenende strömten die Besucher recht zahlreich durchs Klostertor, denn schließlich war Bombenwetter. Da machte es natürlich sehr viel Spaß, an den Ständen der Aussteller noch etwas Passendes für den Garten, Balkon oder für Haus Ausschau zu halten. Was Keramik und Kunst, Floristik und Malerei angeht, konnte man auf dem Markt viele Schnäppchen machen. Die Parkplätze waren übervoll. Zum Glück kamen zahlreiche Besucher mit dem Radl. Bummeln, shoppen, die Seele baumeln lassen – jeder tat das, was ihm beliebte. Auf den Grünflächen des Klosters lässt es sich generell gut ausruhen. Die Kinder sausten gefahrlos umeinander, während die Eltern an diesem oder jenem Stand schnell eine Errungenschaft machten. Besonders der Stand mit den Sonnenhüten war umlagert. Vermutlich machte der Händler ein super Geschäft, denn nach ein paar Stunden hatten plötzlich jede Menge Besucher elegante Strohhüte auf.