Kreatives Kunsthandwerk und mehr!

Quelle: Event und Marketing Scherer, 28. August 2017

Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr, findet der Kreativ- und Kunsthandwerkermarkt im Fränkischen Seenland am ersten Septemberwochenende (2.-3. Sep. 2017) im Seenzentrum Langlau am Standhotel (Brombachsee) statt. In passender Kulisse an den Seeuferausläufern präsentieren sich dann täglich von 11 bis 18 Uhr mehr als 60 Aussteller anspruchsvoller Handwerkskunst für Garten und Freizeit.

In einem Punkt ist sich der Veranstalter Hermann-Josef Scherer sicher: Am Brombachsee in Langlau herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Schon im Vorjahr habe man diese Tendenz bei den Ausstellern und Besuchern erkennen können. Dieses spiegelt sich auch in der Präsentation des ansprechenden, hochwertigen Kunsthandwerks der einzelnen Aussteller wieder, so der Veranstalter weiter.

Schmuck, Glaskunst, Keramik, Arbeiten in Holz, Textilien und ungewöhnliche Gaumenfreuden – die Besucher dürfen sich auf eine große Auswahl an Ausstellern freuen und können nach Lust und Laune an verschiedenen Ständen aktuelle Dekorationstrends, Gartenaccessoires und Kleinigkeiten “entdecken“, die das Leben schöner machen.

Unter den mehr als 60 Ausstellern werden auch zahlreiche Kunsthandwerker sein, die auch schon im Vorjahr an der Premiere teilgenommen haben. Ein Beispiel ist Jens Müller und sein Team aus Neuruppin, das sich dem sogenannten “Upcycling“ versprochen hat – ähnlich dem “Recycling“. Beim “Upcycling“ wird aus alten, nicht mehr benutzten oder nutzlosen Gegenständen etwas Neues und Nützliches gefertigt. Müller und sein Team erstellen aus leeren Gasflaschen individuelle Feuerschalen. Jede Schale ist ein Unikat, bei der Erstellung kann auch selbstverständlich auf Mustervorgaben vom Kunden eingegangen werden, so Müller weiter.
Den Trend der Handwerkkunst folgt auch Herr Seitz, der Oberasbacher bemalt Damen-Leinenschuhe per Hand – jeder Schuh ist ein Unikat. Jedes Paar ist doch ein Einzelstück und das ist es was bei den Besuchern an seinem Stand immer wieder positiven Anklang findet.

Die Aussteller nutzen ihre Freizeit dafür, allerlei Schönes herzustellen. Früchte wurden zu Marmeladen eingekocht und zu Likören weiterverarbeitet.
Ein Drechsler stellt handgemachte Kugelschreiber in edler Optik aus, andere Aussteller laden zu Riechproben verschiedener Seifen ein. Für Claudia Franz vom Kräuter-Mönch ist es einer ihrer liebsten Kunsthandwerkermärkte. Hier passt einfach alles, unter den Ausstellern verstehe man sich gut und die perfekte Organisation rundet jedes Mal das Gesamtpaket ab. Schließlich war Sie auch die Ideengeberin dieses Marktes.
Alles in allem ein kleiner, feiner, sehr lebendiger Markt auf dem es vom Angebot der Aussteller nicht langweilig werden wird. Vielen Ausstellern kann man bei ihren Arbeiten über die Schulter schauen und dabei informative Fachgespräche führen.

Veranstalter Hermann-Josef Scherer vom Event- und Marketingservice aus OWL weiß: Das Interesse an einem schönen kreativen Kunsthandwerk nimmt gerade in den Sommermonaten deutlich zu. Dazu gehören unter anderem auch die eigene Gestaltung des Gartens mit ansprechenden Accessoires und geschmackvollen Kunsthandwerk. Sollten Sie als Aussteller an einer Teilnahme interessiert sein, so können Sie aktuell noch einige der wenig vorhandenen Standflächen beim Event- und Marketingservice Scherer buchen.